Wir vom Sound-Team sind für den guten Ton in der Gemeinde verantwortlich. Wenn irgendwo etwas abgespielt, verstärkt oder zum klingen gebracht werden muss - wir tun Das.

Unsere Hauptaufgabe ist die sound-technische Begleitung des Gottesdienstes. Band abmischen, Prediger verstärken und die mp3-Aufnahme der Predigt fallen in unsere Resort. (Predigten-Download)

 

Angefangen haben wir einmal mit einem kleinen 10-Kanal Mischpult, 4 Mikros und 2 Boxen für die Raumbeschallung. Nun ein paar Jahre später, haben wir ein extra Rack für EQs, Kompressoren, Funk-Micro sowie CD-Player und unser antikes Kassettengerät (dient nur noch als Vorverstärker ;-). Das kleine Mischpult ist ein Großes geworden (32-Kanal) und im Zuge der Vergrößerung der Bands wurden die Monitore auf 4 aufgestockt, das Piano musste irgendwie abgenommen werden, ach ja und beim Schlagzeug ist auch nicht alles nur „zu laut“.

Als Techniker möchte man ja immer noch besseres, neueres Zeug haben, mit dem man so richtig toll „rumspielen“ kann. Da bilden wir natürlich keine Ausnahme, wobei man sich als Sound-Mensch seiner Rolle in der modernen Lobpreismusik (od. Worship music) wohl bewusst sein sollte. Anders, als z.B. im Rock, wird’s hier mit zunehmender Lautstärke nicht besser. Natürlich hat so ein Schlagzeug schon eine gewisse Grundlautstärke aber Ziel der ganzen Sache ist die Gemeinde in Lobpreis zu führen. Der Begriff klingt etwas hochtrabend, aber eigentlich ist damit nur gemeint, dass die Musik nur so laut sein sollte, das sie die Leute nicht ablenkt und sie sich ganz darauf konzentrieren können Gott anzubeten.

Dieses Verständnis setzt sich weiter fort bei der Band. Oft ist es so, dass Band und Techniker eine etwas angespannte Beziehung pflegen. Eigentlich zieht man an einem Strang - es soll „schön“ klingen - aber andererseits hat man vom Wie meist eine andere Vorstellung. Doch gerade für den oberen Punkt - „Gemeinde in Lobpreis“ zu führen - ist es wichtig, dass sich Band und Techniker als Einheit sehen. In diesem Sinne ist der Techniker eigentlich Bandmitglied. Er trägt genau so zum Gesamtklang der Band bei, wie Sänger, Gitarrist oder Schlagzeuger.

Wenn Du jetzt Geschmack bekommen hast auf das, was wir machen - wir suchen ständig neue, interessierte Mitarbeiter. Keine Angst, Du musst nicht gleich wissen, was jeder Drehregler tut - wenn Du erklären kannst, welche Musik dir gefällt und warum, reicht das für’s Erste schon. Der Rest kommt dann schon noch. Interessiert? Melde Dich bei Daniel Kottke

Wer uns jetzt einmal live erleben möchte, kann dies in jedem Gottesdienst tun, jeder weiteren Gemeindeveranstaltung und fast allem anderen, was sonst noch so in der Vineyard Stendal läuft.

Mitglieder: Mario, Oliver
 
weitere Bilder: